Urlaubszeit 26. Juni-12. Juli 2020

Das war ein intensives erstes Halbjahr 2020 - für uns alle! Auch bei PAUL war vieles anders als sonst:

Wir haben, wie die meisten, nach Karneval die ersten Nachrichten vom Virus in Europa gehört, uns aber noch nicht viel dabei gedacht. Zum Glück war keiner von uns zum Skifahren in Ischgl! Ab Anfang März gab es dann eine Zeit, in der jeder Tag bedrohlichere Nachrichten brachte, erste Absagen von großen Veranstaltungungen und auch für uns die ersten Absagen für Caterings und Speiselieferungen.

Ab Mitte März mussten wir unser Bistro für unsere Gäste zum Direktverzehr sperren, hatten aber bis auf zwei Tage Ende März durchgehend weiter geöffnet. Der Verkauf unseres Mittagstisches zum Mitnehmen lief unvermindert weiter und erfuhr für die Zeit des "Lockdowns" ungeahnte Höhen. Dafür waren sämtliche Catering-Aufträge storniert. Aber so wie es aussieht, werden einige dieser Feiern im Herbst nachgeholt. Wollen wir mal alle hoffen, dass es dann auch möglich ist!

Unsere Mitarbeiter mit Handicap blieben für einige Wochen zuhause, um sich zu schützen. Nach Ostern kamen die ersten dann wieder zur Arbeit und waren froh, dass die untätige Zeit vorbei war. Wir haben alle strikte Arbeitsquarantäne gehalten und jegliche weiteren Kontakte gemieden. Und so wie es aussieht, hat das Virus einen Bogen um uns gemacht.

Wir haben auf die täglich neue Nachrichtenlage reagiert, jede Menge Flächen- und Händedesinfektionsmittel verbraucht, und schon frühzeitig angefangen, an langen Frühlings-Abenden Community-Masken zu nähen, die dann ab April reißenden Absatz fanden. Wir haben ein erweitertes Hygienekonzept für unsere Mitarbeiter entwickelt, wir haben zusätzliche Schutz- und Hygienemaßnahmen für unsere Gäste ergriffen, Trennwände aufgebaut, Richtungspfeile geklebt, fast täglich neue Info-Aushänge für unsere Gäste gedruckt.

Und in der ganzen Zeit haben wir einfach immer weiter produziert - über 7.000 Einheiten für unsere Handelspartner und Verkaufsstellen. Schließlich sind wir als Lebensmittel-Hersteller "systemrelevant" - wow, das wussten wir vorher nicht. Hat uns ein bisschen stolz gemacht.

Sooo, und jetzt brauchen wir ein bisschen Urlaub!

Also machen wir vom 27. Juni bis 12. Juli eine kleine schöpferische Pause, schnaufen kräftig durch, lassen uns von See- oder Bergluft durchpusten und sind dann Mitte Juli wieder da - voller Tatendrang und voller Zuversicht. Wir sehen uns!

 

Kontakt

Datenschutzzustimmung

Beim Absenden des Formulares stimme ich den Datenschutzrichtlinien zu